Fraktionen

Auf unserem Server gibt es die Möglichkeit eine Fraktion zu gründen oder einer bestehenden beizutreten. Das eigene Hoheitsgebiet darf nicht so gesetzt werden, dass es andere Hoheitsgebiete überschneidet. In Absprache mit betroffenen Fraktionen kann von dieser Regel abgesehen werden. Um Fraktionen zu gründen oder upgraden zu können ist es nötig einen Antrag im Forum zu stellen.

Ein Chunk kostet 13 Landmarken. Landmarken kann man bekommen, indem man besonderen Loot aus Dungeons oder der Mine bei einem NPC am Spawn abgibt oder auch durch aktives Voten. 

Land claimst du mit dem Befehl: /fclaim

Es ist darauf zu achten, dass die Gebäude, die ihr baut zum Stadtlevel, zur Einwohnerzahl und zum Bauort passen müssen. So sollte ein kleines Bauerndorf keine große Burg haben oder von einer großen Stadtmauer geschützt sein. Bei Unsicherheiten sollten ihr ein Teammitglied heranziehen.

Fraktionslevel: Voraussetzungen: Was bringt es?
Gehöft: Spieler: 1

Chunk: 1

Kleiner Lagerplatz

Fraktion gegründet

Antrag im Forum

LiveMap-Marker

Fraktionsupgrade Taubenverschlag verfügbar

Hoheitsgebiet von 400×400 Blöcken (Im Antrag sollte im Anhang ein Bild vom Hoheitsgebiet sein)

Weiler: Spieler: 2

Wohnhäuser: 2

Betrieb: 1

Wasserversorgung

Nahrungsversorgung

Chunks: 4

Fraktionsupgrade Mine verfügbar

Fraktionsupgrade Grube verfügbar

Siedlung: Spieler: 3

Wohnhäuser: 3

Betriebe: 2

Kleiner Platz (z.B. für Versammlungen)

Wappen einreichen

Chunks: 10

Titel „Edler“ für Bürgermeister

Fraktionsupgrade Schiffsverbindung verfügbar

Fraktionsupgrade Blutholzforst verfügbar

Fraktionsbanner (im Texturepack) Anleitung

Dorf: Spieler: 5

Wohnhäuser: 5

Betriebe: 3

Rathaus

Tempel

Anbindung zum Spawn

Chunks: 20

Titel „Freiherr“ für Bürgermeister

Ein Priester kann ernannt werden

Fraktionsupgrade Geldwechsler verfügbar

Fraktionsupgrade Ritualschrein verfügbar

Gemeinde: Spieler: 7

Wohnhäuser: 7

Betriebe: 5

Gericht (mit Gesetzbuch)

Chunks: 35

Titel „Graf“ für Bürgermeister

Fraktionsupgrade Markt verfügbar

Fraktionsupgrade Mystholzforst verfügbar

Fraktionsupgrade tiefe Mine verfügbar

Stadt: Spieler: 11

Wohnhäuser: 11

Betriebe: 7

Luxusgebäude (z.B. Theater und Badehaus)

Festspielplatz(Arena/Turnier-platz)

Chunks: 60

Titel „Fürst“ für Bürgermeister

LiveMap-Marker mit Custom-Bereich, um die Markierung zu personalisieren

 

Hinweis! Sollte eine Fraktion die Anforderungen nicht mehr erfüllen, werden die bereits beantragten Fraktion-Upgrades, bei welchen das Stadtlevel nicht mehr ausreicht, nach Ablauf einer Frist von 10 Tagen deaktiviert. Diese werden erst aktiviert, sobald das Stadtlevel wieder erreicht wurde. Titel werden erst nach einer Frist von 30 Tagen aberkannt.

Auflassungen:

Auflassungen sind eine Sonderform der Fraktionen. Die Auflassung ist eine verlassene Fraktion, welche keine Bürger mehr besitzt. Es besteht die Möglichkeit diese Auflassungen für sich zu beanspruchen, dies benötigt jedoch einige Voraussetzungen: Zum einen ist es nötig eine neue Fraktion auf dem alten Fraktions-Gebiet zu gründen. Zum anderen muss man imstande sein, alle Gebäude welche man behalten will, mit Chunks zu claimen. Sollten dort große bauten sein, wie z.B. Mauern, Burgen oder Tempel, welche nicht geclaimt werden, werden diese vom Team so angepasst, dass sie in ihrer Form nicht mehr zu benutzen sind. Diese darf man nur reparieren, sobald diese auch geclaimt wurden.

Sonderform: Voraussetzung: Was bewirkt es?
Auflassung Eine Fraktion, bei welcher alle Mitglieder seit 30 Tagen inaktiv sind
  • Alle Locks werden geöffnet
  • Hoheitsgebiet kann von anderen Spielern als Fraktion beansprucht werden
  • Wenn diese Auflassung nicht beansprucht wird kann diese nach einiger Zeit völlig entfernt werden
Wehranlagen:

Wehranlagen sind erst ab dem Fraktionslevel Weiler begrenzt erlaubt und werden im folgenden aufgelistet. Allgemein gilt, Wehranlagen dürfen nur um das Zentrum einer Ortschaft gebaut werden. Ein Zentrum ist so definiert, dass nur Wohn-/ Betriebhäuser zu diesem Zentrum zählen. Tierfarmen oder Pflanzenfarmen zählen zum Beispiel nicht dazu.

Weiler: Ein Weiler darf bis auf maximal 2 Wachtürmen keine weiteren Wehranlagen bauen.
Diese Wachtürme dürfen nur aus einfachen Blöcken bestehen, welche für die Fraktion realistisch sein sollten.
Sie müssen am Zentrum des Weilers anliegen.
Diese Wachtürme müssen für jeden Spieler begehbar sein! Auch für Außenstehende.

Siedlung: Um das Zentrum der Siedlung bildet sich eine kleinere Palisade , die zu Fuß überwindbar sein soll an machen Stellen (mindestens 3).
Die Höhe der Palisade beträgt maximal 4  Blöcke.

Die Palisade darf nur aus einfachen Blöcken bestehen, welche für die Fraktion realistisch sein sollten. Die 2 Wachtürme sollen Teil der Palisade werden, falls bereits vorhanden und es können 2 weitere Wachtürme gebaut werden, die für jeden Spieler begehbar sein sollte.
Die Palisade darf nicht begehbar sein!

Dorf: Der Freiherr besitzt die Möglichkeit in einer Turm-Burg am Rande im oder am Rande des Zentrums seiner Ortschaft zu leben.
Die Turm-Burg ist dabei selber ein befestigtes Gebäude, die aber keinen Hof oder eine Vorburg enthält.
Die überwindbaren Stellen bei der Palisade können ausgebessert werden.
Die Höhe der Palisade wird auf maximal 5 Blöcke angehoben, es können so fern nötig weitere Wachtürme gebaut werden. Fremde Spieler von außen können nicht mehr in das Zentrum des Dorfes gelangen. Die Palisade soll somit unüberwindbar sein.
Die Palisade bleibt weiterhin unbegehbar, es können aber einzelne Plattformen an dieser gebaut werden.
Die Wachtürme können durch Türen abgeschlossen werden und für Fremde versperrt sein.

Gemeinde: Der Graf kann sich eine größere Burg errichten lassen. Somit wird die Turm-Burg so fern vorhanden erweitert zu einer Burg mit Wachtürmen und Wehrgängen, die über einen Innenhof besitzt mit Betrieben, wie eine Schmiede oder Stallungen.
Die Größe der Burg soll dabei in einem realistischen Rahmen bleiben.
Die Palisade kann auf 7 Blöcke angehoben werden, darf aber immer noch nicht begehbar sein!

Stadt: Die Burg des Fürsten darf mit weiteren Vorbauten erweitert werden und kann auch als Unterkunft für Gäste dienen.
Die Palisade um das Zentrum kann zu einer Stadtmauer erweitert werden, diese besitzt Zinnen und ist begehbar mit Wehrgängen. Die Höhe bleibt gleich.
Sie muss aus Stein gebaut werden und muss immer noch für fremde Spieler von Innen erreichbar sein.

 


Upgradegebäude:

Upgradegebäude sind Bauwerke, welche durch Plugins mit besonderen Funktionen ausgestattet werden und somit einen besonderen nutzen bekommen. Diese benötigen ein bestimmtes Fraktionslevel, sowie ein jeweiliges Bauwerk. So gut wie alle Upgradegebäude kann man nur einmal beantragen, nur bei manchen ist es möglich diese mehrmals zu bekommen.


Taubenverschlag:

  • ab Gehöft
  • Taubenverschlag bauen

Mit dem Taubenverschlag könnt ihr Briefe an andere Städte verschicken. Für dieses Upgrade benötigt ihr einen Taubenverschlag mit Truhe als Briefkasten in eurer Stadt.


Mine:

  • ab Weiler
  • Mineneingang bauen

Die Mine erhält man, sobald die eigene Fraktion das Fraktionslevel “Weiler” erreicht hat und einen geeigneten Mineneingang aufweisen kann. Dieses Upgrade verbessert sich mit höherem Fraktionslevel. Mit einer tiefen Mine, welche einem auch Zugang zu Nether-Blöcken gibt, kommt ein weiterer Mineneingang hinzu.


Grube:

  • ab Weiler
  • Grube bauen

Dieses Upgrade gibt euch den Zugriff auf eine auffüllbare Grube mit Sand, Lehm, Kies und Erde.


Geldwechsler:

  • ab Dorf
  • Bank bauen

Dieses Upgrade lässt einen Geldwechsler in eure Ortschaft ziehen. Dieser erwartet jedoch eine geeignete Bank, um seiner Tätigkeit nachzugehen! Dieses Upgrade ist erst mit einer Dorf verfügbar und gibt euch die Möglichkeit Bronze-, Silber- und Goldgroschen miteinander zu tauschen, wie auch Votepunkte in Landmarken einzutauschen.


Schiffsverbindung:

  • ab Siedlung
  • Hafen mit Schiff bauen

Dieses Upgrade erlaubt es euch ein Schiff zu errichten, welches zwischen zwei Orten mit einem Hafen hin und her fährt. Das Schiff kann euch auch zum Spawn bringen. Dieses Upgrade ist erst mit einer Siedlung verfügbar und kann nur einmal beantragt werden in Richtung Götterrast.

Es besteht die Möglichkeit sein Pferd auf diesem Schiff mitzunehmen. Dazu sollte das Schiff für ein Pferd begehbar sein und über einen geeigneten Platz für ein Pferd verfügen.

 


Markt:

  • ab Gemeinde
  • Markt bauen

In euren Marktständen könnt ihr mit diesem Upgrade verschiedenste Händler, mit wechselnden, teilweise einmaligen Sortiment erwarten.


Ritualschrein:

  • ab Dorf
  • Ritualschrein bauen

Mit diesem Upgrade ist es euch möglich eure leeren Magiekristalle aufzuladen. Dafür braucht ihr einen Weinenden Obsidian, der beim Bestätigen des Antrages vom Serverteam platziert wird. Auf diesen kann der Priester einen Rechtsklick machen.
Er muss dafür in seiner Haupthand eine Flasche mit gefüllten Mana halten und in seiner Nebenhand den Magiekristall.
Wichtig ist, dass nur unzerstörbare Kristalle aufgeladen werden können.
Der Ritualschrein kann dabei eine Werkstatt des Priesters sein, ein einfacher Schrein oder ein Ritualkreis im Freien. Die Ausarbeitung ist jedem frei überlassen und sollte zur Thematik der Religion passen.


Blutholzforst:

  • ab Siedlung
  • Höhle bauen

Auf diesem Forst könnt ihr eines der härtesten Hölzer bekommen, womit sich prächtige Waffen fertigen lassen. Dieser Baum wächst jedoch nur im dunklen Untergrund, wodurch ihr eine kleine Höhle benötigt, welche mindestens 16x16x16 Blöcke platz bieten muss. Sie sollte jedoch auch noch recht natürlich aussehen.

Um Blutholz zu erlangen könnt ihr ihm jede Woche 10 Stücke Fleisch zum Essen auf den roten Boden legen, nach einer kurzen Zeit schmeißt dieser dann ein wenig von seinem Holz ab .


Mystholzforst:

  • ab Gemeinde
  • Forst bauen

Auf diesem Forst könnt ihr das Mystholz bekommen. Waffen aus Mystholz sind jedem anderen Holz überlegen. Der Baum wächst nur im freien in der Sonne. Ihr müsst eine Fläche von mindestens 16x16x16 Blöcken schaffen, damit dieser genügend Platz bekommt. 

Um Mystholz zu erlangen könnt ihr ihm jede Woche 5 Flaschen mit gefüllten Mana zum Bewässern auf den blauen Boden legen, nach einer kurzen Zeit schmeißt dieser dann ein wenig von seinem Holz ab .